Juri Rix

"Say What You Will, I Live Free"

Description:

Juri ist ein Mann in den frühen 50ern, der sich in Port Peril mit seinem Boot niedergelassen hat, das ihm als Shop für Handel mit und Reparatur von mechanischen Gegenständen aller Art dient.

Juri ist von hagerer Gestalt und nicht sehr groß, macht aber keinen gebrechlichen Eindruck, sondern ist im Gegenteil eher überraschend agil und beweglich. Seine zotteligen grauen Haare und sein ebensolcher Bart wirken etwas wild, aber nicht unbedingt ungepflegt. Er trägt die einfache Kleidung eines Handwerkers und Händlers und mitunter trägt er offen eine leichte Armbrust auf dem Rücken.
79161-29352.jpg Seine blauen Augen sind fast immer in Bewegung und scheinen gleichzeitig alles im Blick zu haben und nichts zu fixieren. Wenn er allerdings an die Arbeit geht, konzentiert er sich und ist ganz bei der Sache.
Juri ist nicht leicht einzuschätzen, denn er macht Fremden gegenüber nicht viele Worte. Kennt man ihn etwas besser, wirkt er aber nicht unsympathisch. Er ist freundlich, freigiebig und fair, aber auch eher zurückhaltend, still und vorsichtig.

Bio:

Über Juris Vergangenheit ist nur wenig bekannt. Er machte kein Geheimnis daraus, aus den River Kingdoms zu stammen – woher aber genau und wann und warum er dort weggegangen war, das erzählte er kaum jemandem so ganz genau.
Gerüchten zufolge war er, je nachdem mit wem man sprach, ein entflohener Sträfling, ein in Ungnade gefallenes Mitglied einer Administration in den Kingdoms, ein Spion oder ein ehemaliger Pirat. Jedenfalls hatte noch nie jemand ein Familienmitglied von Juri Rix in Port Peril gesehen – oder hätte auch nur mit hinreichender Sicherheit bezeugen können, dass das überhaupt sein richtiger Name war. Manch einer hatte aber von jemandem gehört, der von jemandem gehört hatte, der ganz sicher wusste, dass Juri nicht immer das Leben eines unbescholtenen Händlers geführt hatte.
Manch anderer konnte sich erinnern, dass Juri schon seit etwa 15 Jahren immer einmal wieder mit seinem Boot in der Stadt angelegt hatte und in der Zwischenzeit an der Küste entlang oder auf den Inseln seine Dienste angeboten gehabt hatte. juris_boat.jpgGenauso, so hatte er bisweilen erzählt, wie er es früher auf dem Sellen in den River Kingdoms getan hatte. Seit einigen Jahren hatten die Reparaturen am Boot die Gewinnaussichten auf der Umfahrt nicht mehr gelohnt und Juri hatte in Port Peril endgültig Anker geworfen. In seinem Laden bot Juri alle Arten von mechanischen Gegenständen, vom Vorhängeschloss über die Spieluhr bis zur Armbrust, an und reparierte solche Dinge auch für seine Kunden, die seine Arbeit inzwischen schätzen gelernt hatten.
Seit einiger Zeit beschäftigte er in seinem Shop außerdem Jonathan “Jinx” Doorstep, ein Findelkind aus dem Waisenheim in Port Peril, den er auch ausbildete. Jinx_Doorstep.jpgJuri hatte sowieso immer ein Herz für die Straßenkinder der Hafenstadt gehabt und ihnen häufig Essen oder Münzen zugesteckt. Als Jinx “Schwierigkeiten” mit dem Gesetz bekommen hatte, konnte Juri seinen mittlerweile in der Stadt erworbenen Leumund einsetzen, den Jungen vor Schlimmerem zu bewahren.
Aktuell ist Juri “verschwunden” und Jinx ist mit dem Boot, den Geschäften und der Konkurrenz allein in Port Peril zurückgeblieben.

Juri Rix

Dead Man's Jest philipp_trettin